Verwaltungsrecht unter dem Common Law: amerikanische Entwicklungen bis zum New Deal

Pirmais vāks
Mohr Siebeck, 1997 - 352 lappuses

No grāmatas satura

Lietotāju komentāri - Rakstīt atsauksmi

Ierastajās vietās neesam atraduši nevienu atsauksmi.

Saturs

Zur Biographie Ernst Freunds
10
Begriffliche Vorklärungen
19
Common LawDenken und Laissez Faire
37
Zur Verbindung von Wirtschaftsliberalismus Vertragsfreiheit
49
Das Alternativmodell Freunds
61
Die neuen independent regulatory commissions
68
Das Kartellgesetz und die Federal Trade Commission
106
Die unterschiedliche Entwicklung von ICC und FTC
120
Die Erosion verfassungsrechtlicher Formalkategorien
183
Discretion als ungelöstes Rechtsproblem
203
Politische Hintergründe
213
Der Einfluß der Case Method auf die Rechtswissenschaft
236
Juristenausbildung und Gesetzesverständnis
254
Der Ansatz Ernst Freunds
260
Der Ansatz Felix Frankfurters
277
Ausblick auf die Verwaltungsrechtswissenschaft nach dem Zweiten Weltkrieg
290

Amerikanische Verwaltungsgesetzgebung
128
Prinzipien amerikanischer Verwaltungsgesetzgebung
140
Zur praktischen Umsetzung dieses Programms
152
Entscheidungsspielräume der Verwaltungsbehörden
164
Freunds Kritik auf der Grundlage der Gewaltenteilungslehre
170
Der Einfluß des Common Law
296
Literaturverzeichnis
310
Sachverzeichnis
345
Autortiesības

Bieži izmantoti vārdi un frāzes

Par autoru (1997)

Oliver Lepsius, ist Professor fur Offentliches Recht, Allgemeine und Vergleichende Staatslehre an der Universitat Bayreuth.

Bibliogrāfiskā informācija