Stadtrömische Ehrenstatuen der republikanischen Zeit: Historizität und Kontext von Symbolen nobilitären Standesbewusstseins

Pirmais vāks
Franz Steiner Verlag, 1999 - 319 lappuses
0 Atsauksmes
Atsauksmes netiek pārbaudītas, taču Google meklē viltus saturu un noņem to, ja tāds tiek identificēts.
Die Detailanalyse der literarischen und numismatischen Zeugnisse fuehrt zu einer Kritik an der Historizit t der fruehesten Ehrenstatuen in Rom. Mehr Statuen als bisher angenommen sind annalistische oder antiquarische Konstruktion. Die weitere Entwicklung hat engen Bezug zur Geschichte der Nobilit t. Ehrenstatuen dienen der Differenzierung innerhalb der Nobilit t und sind exklusiver als die imagines maiorum. Zudem wird ihre Bedeutung durch den sozialen Raum, das Zentrum Roms, deutlich. Fuenf Phasen lassen sich in der Zeit von 338-2 v. Chr. unterscheiden. Seit der Zeit Sullas sind sie unverzichtbare politische Instrumente, Caesar und Octavian bedienen sich ihrer intensiv. "This study of the evidence for honorific statues at Rome, a revision of the author's G ttingen dissertation of 1997-8, is comprehensive and well documented. It makes judicious judgements and gives a reasonable picture of development throughout the Republican period." The Classical Review "Die Arbeit besticht nicht nur durch ihre Ergebnisse, sondern auch durch die profunde Kenntnis und Auswertung der unterschiedlichen Quellengattungen." Das Historisch-Politische Buch " eine reiche Fundgrube." Gymnasium .
 

Lietotāju komentāri - Rakstīt atsauksmi

Ierastajās vietās neesam atraduši nevienu atsauksmi.

Saturs

Die Phase verstärkten hellenistischen Einflusses ca 200130 v Chr
142
Die Anfänge verstärkter adliger Konkurrenz um Ehrenstatuen
178
Der Weg zur monopolisierten Vergabe von Ehrenstatuen
204
Autortiesības

Citi izdevumi - Skatīt visu

Bieži izmantoti vārdi un frāzes

Bibliogrāfiskā informācija