Tatsachen- und Normarbeit im Rechtsvergleich: ausgewählte Aufsätze

Pirmais vāks
Mohr Siebeck, 2003 - 325 lappuses
English summary: The essays in this collection focus on the judicial work surrounding the facts of a case and on the rules - a subject which was a central part of Oskar Hartwieg's research work. Convinced that German civil procedure was inferior to English civil procedure in international competition, he attempted to track down the weak points in German law in order to create new approaches and make suggestions for improvement. German description: Die Aufsatze von Oskar Hartwieg kreisen um die richterliche Arbeit am Sachverhalt und an den Normen - ein Thema, das im Mittelpunkt seiner Forschungstatigkeit stand. Uberzeugt davon, dass der deutsche Zivilprozess im internationalen Wettbewerb dem englischen unterlegen sei, suchte er in seinen Veroffentlichungen die Schwachstellen des deutschen Rechts aufzuspuren, um Ansatze und Vorschlage zur Verbesserung zu entwickeln.Die Auswahl der Aufsatze und ihre Prasentation ist das Ergebnis der Zusammenarbeit der Herausgeber mit den Schulern Oskar Hartwiegs.Gerhard Kegel, der Hartwiegs Arbeiten von Beginn an verfolgt und kommentiert hat, wurdigt in einem einleitenden Vorwort die einzelnen Aufsatze unter fachwissenschaftlichen Gesichtspunkten.

No grāmatas satura

Lietotāju komentāri - Rakstīt atsauksmi

Ierastajās vietās neesam atraduši nevienu atsauksmi.

Saturs

Der Gesetzgeber des EGBGB zwischen den Fronten
1
Einzelne Konsequenzen der Gesetzeslücken
13
Geheimhaltung
20
Innovationsleistungen zivilrichterlicher
27
Schlecht definierte Entscheidungssituationen
36
Die Arbeitsteilung zwischen Anwälten und Richtern
46
Professionalität im englischen Zivilverfahren
58
Vergleichbarkeiten materieller Streitfixierung
69
Judikatur
156
Forum Shopping zwischen Forum Non Conveniens
177
Comparatistischer Ausblick
200
Summary Judgement
223
Historischer Rückblick
235
Pleading Actions and Defences under Foreign Law
242
Auslandsurteile im Wirkungsvergleich
265
Die Präzision des kundigen Zweifelns common law
274

The Art of Framing the Case under English and German Rules
77
Prozessuale Aspekte einheitlicher Anwendung der Wiener
95
Civil Law und Common Law
103
Die internationale public policy nach Art 7 1 CISG
136
Doktrin
146
Entscheiden unter globaler Konkurrenz
280
Justiz als Gesetzgeber im Kollisionsrecht
287
Justiz als Kontrollinstanz
296
Autortiesības

Bieži izmantoti vārdi un frāzes

Par autoru (2003)

Oskar Hartwieg, Internationales Wirtschaftsrecht am Fachbereich Rechtswissenschaften der Universitat Hannover.Alexander Peinze, Geboren 1972; 1992-94 Studium der Islamwissenschaft, Philosophie und Geschichte in Wurzburg und Berlin (FU); 1994-98 Studium der Rechtswissenschaften in Hannover; 1998-99 wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universitat Hannover; seit 2000 Referendar in Niedersachsen.

Bibliogrāfiskā informācija